zum Inhalt

Zertifizierung der Bischof Transport GmbH in A 6800 Feldkirch sowie Bischof Lagerhaus in CH 9466 Sennwald

Wir Bischof Transport GmbH in Feldkirch und Bischof Lagerhaus AG in Sennwald arbeiten nach höchsten Qualitätsstandards und unterziehen uns deshalb einer jährlichen Prüfung und Zertifizierung gemäß dem International Food Standard (IFS).

Der Standard ist nicht nur Lebensmittelsicherheitsstandard sondern auch Qualitätsstandard und auf alle Logistikbereiche anwendbar.

Die Bischof Lagerhaus AG in Sennwald hat bei der Zertifizierung im Juli 2014 wiederum die Anforderungen des International Food Standard (IFS) Version 2.0 auf "Höherem Niveau" sowie die Bischof Transport GmbH in Feldkirch im September 2014 ebenfalls auf “Höherem Niveau“ erfüllt.

Die Grundzüge des IFS basieren auf der DIN EN ISO 9001 spezialisiert für die gesamte Lieferkette im Lebensmittelbereich mit allen daran Beteiligten. Die Standards unterstützen die Umsetzung der Vorschriften und enthalten einheitliche Vorgaben.

Mit IFS wurden u.a. nachstehende Punkte überprüft.

  • Qualitätsmanagement: Überwachung der Vorschriften, Erreichung der Qualitätsziele
  • Ressourcenmanagement: Effektive Nutzung der Ressourcen
  • Lückenlose Rückverfolgbarkeit
  • Risikomanagement nach HACCP: Gefährdungsanalyse und Bewertung der einzelnen Handlungsschritte in Bezug auf die Gefährdung der Lebensmittelsicherheit

Mit IFS wurden nachstehende Bereiche zertifiziert.

Transport und Lagerlogistik von Lebensmitteln und Non Food Gütern mit oder ohne Temperaturführung.

  • Lagerung: Food – Fleisch, Geflügel und Fleischprodukte, Fisch und Fischprodukte, Eier, Milchprodukte, Obst und Gemüse, Industriebackwaren, Süßwaren, Snacks, Kombinierte Produkte, Getränke, Öle und Fette, Cerealien und Trockenprodukte. Non Food – Körperpflegeprodukte, Haushaltsgegenstände, Hygieneprodukte.
  • Transport: Food – Fleisch, Geflügel und Fleischprodukte, Fisch und Fischprodukte, Eier, Milchprodukte, Obst und Gemüse, Industriebackwaren, Süßwaren, Snacks, Kombinierte Produkte, Getränke, Öle und Fette, Cerealien und Trockenprodukte. Non Food – Körperpflegeprodukte, Haushaltsgegenstände, Hygieneprodukte.

Mit der Anwendung von IFS haben sich unsere Kundenbeziehungen stark verbessert und dementsprechend ist die Wettbewerbsfähigkeit gestiegen.